„Hessens schönste Gärten I“

2006 wurde zum Thema: „Grüne Oasen auf kleinem Raum“, drei von Hildegunde Henrich geplante Gärten gezeigt.

Reihenhausgärten sind oft winzig und darum eine echte Herausforderung für ihre Besitzer. Sie verzeihen einfach keine Fehler. Wie sie dennoch in phantasievolle Gartenräume verwandelt werden können, zeigt Barbara Siehl am Beispiel drei Gärten in Liederbach im Taunus.

Die Beispiele gelungener Hausgartengestaltung erreichten 230.000 Zuschauern mit 6,7% Einschaltquote.


„Hessens schönste Gärten II“

2008 wurde zum Thema: „Kleine Oasen in der Stadt“ ein weiterer Garten gesendet.
> Film ansehen

Eine Trockenmauer aus Granitblöcken rahmt eine runde Rasenfläche ein. Sogar zwei Sitzplätze hat dieser kleine Garten. Und auch auf Wasser mussten die Besitzer nicht verzichten. Es quillt - ganz schlicht - aus einem Sprudelstein.

Wir bauen Fersehgärten.

Kontakt Impressum Sitemap Follow Gartenplanung on Twitter Steffen Henrich blogger facebook Steffen Henrich